Schlösser, Klöster, Gaumenfreuden – der Countdown

Umschlagseiten Schlösser, Klöster, Gaumenfreuden

Wir befinden uns in der Endredaktion für den Reise- und Kulinarikführer „Schlösser, Klöster, Gaumenfreuden – Kultur und Genuss in Baden-Württemberg“. Derzeit nehmen wir das Inhalts- und Stillektorat vor, was eine intensive Detailarbeit an den Texten bedeutet. Im Anschluss erfolgt das Korrektorat, das (hoffentlich! Nein, ganz gewiss!) die allerletzten Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler ausbügelt. Mitte März gehen wir dann in Druck und danach vergehen etwa weitere zwei Wochen bis das 224 Seiten starke Buch in den Handel geht. Einen ersten Vorgeschmack auf den Titel geben bereits die Umschlagseiten (Cover, Buchrücken, Backcover) auf dem Foto oben.

Weideochse, Wibele und Schloss – Auf nach Langenburg

Schloss Langenburg

Ein kulturelles Highlight in Hohenlohe stellt Schloss Langenburg dar, in dessen ehemaligem Marstall das Deutsche Automuseum untergebracht ist. Kulinarisch spannend ist die Region ebenfalls. So kommen die in Baden-Württemberg allseits bekannten „Wibele“ ursprünglich von hier. Das Süßgebäck ist eine Erfindung des Langenburger Bäckers Wibel. Ferner wissen Feinschmecker das „Boeuf de Hohenlohe“ aus dem Weideochsen des Limpurger Rind zu schätzen. Die seltene Rinderrasse ist u. a. im Hohenlohekreis zuhause.

Schloss Langenburg und die vielfältigen kulinarischen Spezialitäten der Region Hohenlohe stellen wir in unserem Reise- und Kulinarikführer „Schlösserpracht und Gaumenfreuden“ ausführlich vor. Derzeit arbeiten wir intensiv am Buch, sein Erscheinungstermin ist April 2018.

Beitragsfoto: © Schloss Langenburg

Zwei Jahre T. Götz Verlag !

2 Jahre T. Götz

Heute feiern wir unseren zweiten Verlagsgeburtstag mit Gazpacho von Tomaten aus dem eigenen Garten, schwäbischen Krautkrapfen und freilich einem Gläschen Schampus!

Die vergangenen zwölf Monate standen unsererseits überwiegend im Zeichen von Online-Publishing, und wir werden begonnene Webseiten wie Spaniens Weinwelten auch künftig fortführen und inhaltlich ausbauen. Darüber hinaus sind wir mittendrin in den Redaktionsarbeiten für einen Kultur-Kulinarik-Führer zu Baden-Württemberg, der im April 2018 in gedruckter Form erscheint. Ein hochinteressantes Projekt, das wir mit erstklassigen Partnern an unserer Seite realisieren können und uns gespannt ins dritte Jahr gehen lässt.

Schlösserpracht und Gaumenfreuden – unser Kulinarikführer 2018

Grabkapelle Württemberg

Mit Partnern wie dem Verein Schlösser, Burgen, Gärten Baden-Württemberg e.V. und den Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg arbeiten wir aktuell am Führer „Schlösserpracht und Gaumenfreuden“. Der Dreiklang unseres Verlagsmottos – Reisen, Kultur, Kulinarik – geht ganz in diesem Buch auf! Eine Destination des Reiseführers wird auch die Grabkapelle auf dem Württemberg (Foto oben) bei Stuttgart sein – umgeben von Weinbergen und hochklassigen Weingütern.

Bis zum Erscheinungstermin im April 2018 werden wir Sie auf unserer Verlagsseite monatlich über die Entwicklungen und Arbeiten am Kultur- und Kulinarikführer auf dem Laufenden halten.

Beitragsfoto: Grabkapelle auf dem Württemberg (© SSG / Achim Mende)

Danke für Ihre Teilnahme an unserer Verlosung

Liebe Leser und Leserinnen,
liebe Interessierte am T. Götz Verlag.

Für Ihre rege Teilnahme an unserer Weihnachtsverlosung (siehe vorherigen Beitrag vom 4. November) bedanke ich mich sehr herzlich. Was mich unter anderem besonders freut, sind die vielen E-Mails, die wir aus dem gesamten Bundesgebiet mit dem richtigen Lösungswort „Kloster Maulbronn“ erhalten haben. Klar dominiert haben dabei die weiblichen Zuschriften.

Mein Sohn Andreas durfte heute nun Glücksfee spielen und aus der Trommel zwei Lose ziehen: Je ein Exemplar unseres Gartenreiseführers Traumgärten im Südwesten senden wir in den kommenden Tagen an eine Gewinnerin aus dem Landkreis Karlsruhe sowie an eine Gewinnerin aus München. Beide haben wir bereits per E-Mail informiert. Allen anderen Teilnehmern steht das Glück vielleicht beim nächsten Mal zur Seite – eine neue Verlosung im Jahr 2017 kommt bestimmt und wird auf unserer Homepage rechtzeitig bekannt gegeben.

Bis dahin wünsche ich Ihnen allen eine schöne Adventszeit und besinnliche Weihnachen.

Ihr Thomas Götz

Weihnachtsverlosung

web-weihnachtsgeschenk

Weihnachten naht und somit auch die Frage nach Geschenken. Zwar legt sich langsam ein Schleier über die Gärten im Südwesten – doch das nächste Frühjahr und die mit ihm aufkeimende Blütenpracht kommen bestimmt. Ganz uneigennützig empfehlen wir deshalb unseren 2016 erschienenen Reiseführer Traumgärten im Südwesten für Ihren Weihnachtsbaum. Sie erhalten dieses hochwertige Buchpräsent überall im (Online-)Buchhandel für 14,90 Euro.
Wir verlosen an dieser Stelle auch zwei Gratisexemplare. Senden Sie uns mit dem Betreff Weihnachtsverlosung“ eine E-Mail an info@tgoetzverlag.de und nennen Sie dabei bitte Ihre vollständige Postanschrift und die richtige Antwort auf folgende Frage:

Welches Kloster in Baden-Württemberg, das auch über sehenswerte Gartenanlagen in und außerhalb seiner Klostermauern verfügt, wird von der UNESCO als Weltkulturerbe geführt?

Einsendeschluss ist der 30. November 2016. Die beiden Gewinner/-innen werden von uns per E-Mail benachrichtigt und erhalten ihr jeweiliges Gratisexemplar bis spätestens zum 10. Dezember 2016 von uns gratis per Post zugestellt. Bitte beachten Sie, dass der Rechtsweg ausgeschlossen ist. Hinweis zum Datenschutz: Ihre E-Mail und Postanschrift, die Sie uns im Rahmen dieser Verlosung zukommen lassen, behandeln wir absolut vertraulich. Es werden keine Ihrer Daten an Dritte weitergegeben.

Zum Messestart eine Hommage ans Buch

frankfurter-buchmesse-alexander-heimann

Die Frankfurter Buchmesse öffnet heute wieder ihre Türen. Viel ging es beim weltweit größten Branchentreff in den vergangenen Jahren um Themen wie E-Book, Self- und Digital Publishing, und es gab nicht wenige Experten, die bereits das Totenlied auf das gedruckte Buch anstimmten. Dabei zeigen alle Marktdaten, dass das (alt)modische gedruckte Buch bei den Verkaufsumsätzen meilenweit vor dem E-Book liegt. Wir glauben, dass das auch in Zukunft so bleiben wird, denn ein Buch ist ein Wertgegenstand an sich. Ein Verlag wie der unsere, der in gutes Papier, einen guten Druck und eine gute Verarbeitung investiert, der bietet seinen Lesern auch ein haptisches Erlebnis – nämlich in Form eines Produktes, das man gerne in Händen hält, das sich schön ansieht und anfühlt und manchmal sogar gut riecht. Eine downloadbare und sterile E-Book-Datei hat all dies nicht zu bieten.
Vergessen wir an dieser Stelle auch die Buchhandlungen nicht. Spiegel Online hat heute eine wunderbare Fotostrecke zu den schönsten Buchläden der Welt veröffentlicht, die den Einkauf selbst zum Erlebnis machen. Wer will denn da noch bei Amazon bestellen?

Beitragsfoto: © Frankfurter Buchmesse/Alexander Heimann